Ball

Eine rauschende Ballnacht 2013

Wieder war es soweit, festlich gekleidete Damen und Herren kamen zum traditionellen „Wiener Ball“, ins MARTIM Hotel Berlin, Stauffenbergstraße, der von der Österreichisch-Deutschen Gesellschaft e.V. Berlin-Brandenburg (Ö.D.G.) jährlich unter der Schirmherrschaft Seiner Exzellenz des Botschafters der Republik Österreich, Dr. Ralph Scheide, und des Landeshauptmann und Bürgermeister der Stadt Wien, Dr.Michael Häupl, sowie mit Unterstützung der Bundeshauptstadt Wien ausgerichtet wurde.

Hier zu den Bildern diese wechseln nach anklicken automatisch. Hier

Nach einem Sektempfang und der Überreichung der Damenspende, in Form eines schwarzen Spitzenfächers, betrat man den blumengeschmückten Großen Festsaal und nahm an den in den Landesfarben rot - weiß - rot gedeckten Tischen Platz .

Der Präsident der Ö.D.G., Werner Götz, begrüßte mit herzlichen Worten die Gäste unter ihnen zahlreiche Ehrengäste.

Er wies auf den Erfolg der Veranstaltungen hin, die nicht nur den Ball, den Nationalfeiertag, sondern all die kleineren Veranstaltungen der Gesellschaft beinhalten und so österreichische Kultur und Flair vermittelten. Der Ball ist stets ein Höhepunkt des Jahres. Ohne die ehrenamtliche Mitarbeit seines Vorstandes sei es gar nicht möglich, solch eine Veranstaltung zu stemmen. Ihnen und allen Helfern galt sein besonderer Dank. Für den Ball sei die ausgezeichnete Arbeit von Mag.a Christine Ziech besonders erwähnenswert sie wurde mit einen Blumenstrauß belohnt .

Mit großer Freude teilte er mit, das der Ball bis 20l7 im MARITIM gesichert ist. Mit dem Wunsch auf eine besonders schöne Ballnacht übergab er das Mikrofon an S.E., dem Botschafter Dr. Ralph Scheide. Auch er sprach Gruß- und Dankesworte aus. Er betonte, der Ball sowie die Veranstaltung zum Nationalfeiertag seien ein Fixpunkt in seinem Terminkalender. Auch er begrüßte die zahlreichen Ehrengäste und hob dabei die Steiermark hervor sowie eine große Gruppe unter Klaus Brähmig (MdB), die aus Sachsen angereist war. Geschichtliche Verbindungen, politische Brücken und Verbundenheit werden so sichtbar.

Mit dem Eröffnungstanz der Tanzschule Broadway schwebten die Tänzerinnen und Tänzer in den Landesfarben Österreichs herein und boten ein Potpourri aus der Operette "Die lustige Witwe" an. Tänzerisch exzellent und auch eine Augenweide. Beim anschließenden "Alles Walzer" erlebten die Ballbesucher echten Wiener Flair.

Das Salonorchester unter der Leitung von Christoph Sanft mit seinen Solisten animierte zum Tanz, und das Parkett füllte sich. Die wunderschönen Abendkleider der Damen in allen Farbgebungen gaben den Rahmen zum Ball, der eine echte Spezialität ist. Walzerträume, Flair, Moderne und unvergessliche Melodien bildeten eine Einheit.

Ein exklusives Kalt-Warmes Buffet stand bereit. In den Tanzpausen unterhielt das "Cafehaus Duo" mit einem Melodienreigen aus Wien.
Ein weiterer Höhepunkt des Balls war der Auftritt der drei Meister - Tanzpaare der S-Klasse vom Askania Tanzsportclub aus der Tanzschule Broadway. Fünf Standarttänze wurden vorgestellt. Im Einklang mit der Musik und den Schrittkombinationen wurde vollendeter Tanzsport gezeigt. Launig und humorvoll von Gerd-Achim Krieger moderiert. Die Chefin der Tanzschule, Monika Förschler, erhielt für ihre langjährige Zusammenarbeit mit der Ö.D.G. einen Blumenstrauß. Mit langanhaltendem Beifall dankte das Publikum den Akteuren für dieses schöne Tanzerlebnis.

Die Stargäste aus Österreich, Claudia Goebl (Sopran) Mitglied an der Wiener Volksoper, Andreas Lettowski (Bassbariton) aus Salzburg, Christine Schwarzinger, überreichten einen Melodienreigen aus Oper und Operette. Am Flügel begleitet von Lech Napierala. Begeistert erklatschten sich die Zuhörer eine Zugabe. Mit Blumensträußen wurde herzlich gedankt.
Um auch den jüngeren Ballbesuchern eine spezielle Freude zu bereiten stand nach Mitternacht Marko Schiefer alias "Joe Cocker" - Man of Soul & Blues auf der Bühne und wurde mit Beifall und Blumen bedacht.
Hier zum Bericht Vorabend 2013 in der Österreichischen Botschaft

Bevor es nach 2:00 Uhr morgens im Wiener-Kaffeehaus mit zünftiger Heurigen Life-Musik weiterging, sprach Werner Götz nochmals herzliche Dankesworte.
Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Ballbesucher weiter und traten wohlgestimmt und freudig den Heimweg an, mit dem Gedanken im Kopf, wir sind wieder dabei beim BALL DER ÖSTERREICHER am 8. Februar 20l4 im MARITIM, denn es war ein unvergessliches, stimmungsvolles Ballvergnügen.

Angéle Ksinski
Fotos:

und
Dieter Hoffmann

Präsident und Vorstand der Ö.D.G. bedanken sich bei folgenden Persönlichkeiten für ihr Erscheinen:
Der Botschafter der Republik Österreich in Deutschland, S.E. Dr. Ralph Scheide und seine Gattin,
Botschaftsrätin a.D. Dr. Maria Letizia Publisi-Scheide;
Mag.a Ursula Lackner, zweite Präsidentin des Landtages der Steiermark;
Klaus Brähmig, verantwortlicher Parlamentarier im Deutschen Bundestag für die Beziehungen zwischen Deutschland und Österreich und seine Gattin;
Dale N. Tasharski, Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten der Vereinigten Staaten von Amerika und seine Gattin;
Mag. Johann Kausl, Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten der Österreichischen Botschaft Berlin und seine Gattin;
Jean-Marie Demange, Gesandter für Wirtschaftsangelegenheiten der Französischen Botschaft Berlin und Gattin; Burkhard Schäfer, Leiter des SOS Berufsausbildungszentrum in Berlin und Begleitung;
Generalkonsul der Österreichischen Botschaft Berlin, Christian Siegl und Gattin;
Vizepräsident des Auslandsösterreicher-Weltbundes und Vizepräsident des Dachverbandes Österreichischer Vereinigungen in Deutschland und Präsident der Österreichischen Gesellschaft Bonn Dr. Jürgen Em;
Ekkehard Band, Bezirksbürgermeister a.D. von Tempelhof-Schöneberg und seine Gattin Dr. Mona Mylius;
Rechtsanwalt Fritz Dertnig, stellvertretender Vorsitzender des Dachverbandes und Präsident des Austria German-Club Hamburg;
Honorarkonsul der Republik Österreich, Prof. Dr. Reinhard Erfurth mit Gattin und Freunden;
Mathias Koller, Präsident Österreich-Kreis Wolfsburg und Gattin;
Dr. Thomas Mairinger, Präsident des Austria Club Berlin und seine Gattin;
Rudolf Neuhold, Präsident der Österreichischen Gesellschaft Frankfurt/Main;
Franz Dania, Vizepräsident der Österreich-Fränkischen Gesellschaft Nürnberg und Vorstandsmitglied des Dachverbandes Österreichischer Vereinigungen in Deutschland;
Dr. René Seiml-Buchinger, Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe und Vorstandsmitglied des Dachverbandes Österreichischer Vereinigungen in Deutschland;
Dr. Irene Ernst , Herausgeberin und Verlegerin des Diplomatischen Magazins;
Mag.a Christine Ziech, Vizepräsidentin der Ö.D.G. und Gatte
Dr. Ekkehard Mannigel, Vizepräsident der O.D.G. und Beirat im Dachverband Österreichischer Vereinigungen und Gattin;
Edith Lorenz, Ehrenmitglied der Ö.D.G.

Besonderer Dank geht an den Regionaldirektor des MARITIM, Hotel Berlin Bernhard Dohne und an den Gönner und Freund der Ö.D.G., Viktor Kattinger und seine Frau Karin Klein, Tochter des verstorbenen langjährigen Präsidenten Heinrich Purchala, sowie an Monika Förschler mit ihren Meister- und Tanzpaaren der Tanzschule Broadway in Spandau und an das altbewehrte und beliebte "Salon Orchester Berlin" unter der Leitung von Christoph Sanft.

Interpreten:
Claudia Goebl (Sopran)
Andreas Lettowsky (Bassbariton)
Christine Schwarzinger (Geige)
Lech Napierala (Klavier)
Salon Orchester Berlin
Tanzschule Broadway Berlin
Marko Schiefer Man of Soul

Impressum